Grundrisserstellung nach deutschen Baustandards

HausDesigner3D liefert ein umfangreiches Werkzeugarsenal. Die Software bietet alle notwendigen Voraussetzungen, um professionelle Grundrisse zu erstellen, welche deutschen Baustandards entsprechen.

  • intelligente Benutzerobefläche
  • Import bereits vorhandener Grundrisse problemlos möglich
  • Dynamische Linienführung & automatische Raumerkennung
  • über 1800 2D-Objekte
  • Schraffur, Material, Niveau-Höhe & Dicke der Wände frei einstellbar
  • Elektro- und Sanitärplanung ebenfalls möglich
Grundrisserstellung-nach-deutschen-Baustandards-1024x537 (1)

Komplette Hausplanung mit nur einem Programm

Auch Anfänger können mittels HausDesigner3D ihren Grundriss erstellen. Die Planung aller Stockwerke vom Keller bis zum Dach sind kein Problem für das Programm.

  • Gleichzeitiges Planen in 2D & 3D
  • fotorealistische 3D Ansicht
  • In der Professional-Version: unbegrenzte Anzahl an Stockwerken & Gebäuden innerhalb eines Projekts
  • automatisierte Geschosserstellung
  • automatische Dachkonstruktionen
  • vorhandene Fenster, Türen, Treppen und Balkone einfügen oder selbst kreieren
in-3D-2D-mit-der-Architektursoftware-arbeiten-1024x535 (1)

Fotorealistische Raum- & Einrichtungsplanung

In der 3D-Ansicht können Sie problemlos Ihre eigenen Pläne für einen modernen und individuellen Wohnraum erstellen. Die Qualität der Darstellung besticht in Detailreichtum und exakter Maßtreue.

  • mehrere Millionen 3D Objekte & Elemente aus internen & externen Objektkatalogen
  • Import weiterer 3D Objekte von allen bekannten Möbelherstellern möglich
  • Oberflächen, Texturen und Muster jedes Elements können ganz individuell eingestellt werden
  • Vergleichen Sie mehrere Einrichtungsmöglichkeiten mit Hilfe der intelligenten Folienverwaltung
Einrichtungsplanung-in-3D-2D (1)

Wohnungen & Mehrfamilienhäuser planen

Die Software ermöglicht ihnen, nicht nur einzelne Eigentumswohnungen zu designen, sondern komplette Wohnhäuser am virtuellen Reißbrett einzurichten.

  • scannen Sie den Grundriss Ihrer Wohnung und bearbeiten Sie diesen einfach weiter
  • importieren Sie vorhandene Grundrisse in allen gängigen Formaten
  • richten Sie Ihre Wohnung virtuell komplett ein
  • erstellen Sie virtuelle Rundgangvideos oder Präsentationen von Ihrer Wohnung
Grundrisserstellung-nach-deutschen-Baustandards (1)

3D Visualisierung in Echtzeit

Mittels CAD HausDesigner3D erhalten Sie aufgrund moderner 3D-Darstellungstechnik sofort realistische Darstellungen ihrer Bauprojekte in professioneller Qualität. Die Bedienung ist dabei so einfach, dass auch Neueinsteiger problemlos klarkommen.

  • moderne & leistungsstarke 3D-Engine
  • fotorealistische 3D Visualisierung in Echtzeit
  • Erstellung individueller Rundgangvideos
  • Erstellung professioneller Präsentationen
  • Echte Umgebung mit Hilfe von Hintergrundbildern
  • Simulation von Tageszeiten, Schatten und Spiegelungen
3D-Visualisierung-in-Echtzeit-mit-Hausplaner-Software-1024x548 (1)

Gartenplanung & Geländemodellierung

Darüber hinaus ist auch eine Landschaftsplanungsfunktion enthalten, mit der Sie Garten- und Geländeprojekte rund um Ihr Haus planen und gestalten können. Dabei führt das Programm Sie von den ersten Grundlagen bis zum Stadium eines professionellen Entwurfs.

  • Wintergärten & Terrassen
  • Garagen & Carports
  • Swimmingpools, Teiche und Brücken
  • zahlreiche Pflanzen, Bäume, Dekorationen und Außenobjekte vorhanden
  • individuelle Geländemodellierung & Planung „in Hanglage“
Gartenplanung mit der Hausplaner Software (1)

Umbau- & Anbauplanung, Sanierung & Renovierung

Auch wenn sie Gebäude sanieren oder renovieren möchten, lässt der CAD HausDesigner3D Sie nicht im Stich: Erstellen sie professionelle Baupläne, die auch zur Einreichung für eine Baugenehmigung geeignet sind.

  • Ein- und Ausblendung kompletter Bereiche möglich
  • Planung mehrerer Endvarianten innerhalb von nur einem Projekt möglich
  • Eingrenzung der zu bearbeitenden Bereiche möglich
  • importieren Sie Ihren vorhandenen Grundriss und legen Sie mit der Umbauplanung
  • bzw. der Anbauplanung los
Umbauplanung mit der Architektursoftware (1)

Küche & Bad planen

Besonderes Augenmerk legen Kunden immer wieder auf die Planung von Küche und Bad: Der HausDesigner 3D ermöglicht Ihnen detaillierte Entwürfe von Grundriss und Einrichtung. Um nicht jede Variante neu erstellen zu müssen, können Sie mittels Folien-Verwaltung mehrere parallele Entwürfe vergleichen. Legen Sie dazu die einzelnen Darstellungen übereinander, um Unterschiede bis in die kleinsten Winkel überblicken zu können.

  • komplette Küchensets bekannter Marken vorhanden
  • komplette Bad-Einrichtungssets bekannter Hersteller vorhanden
  • Import weiterer 3D Objekte von Drittanbietern oder bekannten Herstellern problemlos möglich
  • über 1800 2D-Objekte
  • Schraffur, Material, Niveau-Höhe & Dicke der Wände frei einstellbar
  • Elektro- und Sanitärplanung ebenfalls möglich
Küchneplaner Software für private Bauherren (1)

Die wichtigsten Kernfunktionen

Schnittstelle zum Architekten

Export-Import-von-DWG-DXF-Dateien-für-den-Architekten-1024x534 (1)

Die Software bietet Schnittstellen, um Projekte in andere professionelle Konstruktionsprogramme zu übertragen, damit der Architekt an ihren Entwürfen weiterarbeiten kann. Dadurch ist der Transfer in AutoCAD, Arcon, Archicad, SketchUp und weitere Programme möglich. Um sich aktuelle Pläne des Profis anzusehen, können auch jederzeit Konstruktionen aus anderer Software importiert werden.

Verwendung beim Bauantrag

Bauplan-1024x536 (1)

Wenn sie den Bauantrag stellen, können Sie Pläne in festgelegten Maßstäben einreichen, die sie mit HausDesigner3D erstellt haben. Neben der Standarddarstellung im Maßstab 1:100 können sie auch weitere Blickwinkel und 2D- und 3D-Schnitte erstellen.

Parallel in 2D & 3D arbeiten

Parallel-in-2D-und-3D-arbeiten-1024x532 (1)

Dank der parallelen Echtzeit-Darstellung in 2D und 3D kann der Anwender nicht nur selbst aussuchen, welche Form er zur Planung bevorzugt, der Überblick und die gewünschte Perspektive geht nie verloren. Auf diese Weise können Sie komfortabel sicherstellen, dass jedes einzelne Element genau so positioniert wird, wie Sie es sich vorstellen.

Einfache & intuitive Bedienung

Haus-am-Hang-1024x534

Hauptziel der Software ist es, professionelle Ergebnisse durch einfache Bedienung jedem zugänglich zu machen. So benötigen Sie kein langes Studium, sondern werden von der intuitiven Handhabung des Programms geführt, egal, ob Sie in Sachen Planung Anfänger oder Profi sind. Damit soll eine Lücke im Angebot von CAD-Software geschlossen werden, die normalerweise intensive Einarbeitung erfordert.

Ausführliche Innen- & Außenbemaßung

Bemaßung-1024x535 (1)

Damit sie jederzeit über die Größe ihres Entwurfs und Grundrisses informiert sind, wird durch die Softstare ständig die Bemessung des Planes errechnet. Auf diese Weise bekommen Sie direkt Feedback über die Auswirkungen von Planänderungen auf die Innen- und Außenmaße.

Millionen 3D Objekte

3D-Objekte-1024x515 (1)

Die Inneneinrichtung ist ebenfalls Teil der Haus- und Wohnungsentwürfe. Für Vielfalt ist gesorgt: Eine riesige Zahl von Objekten aus dem 3D Warehouse von Google SketchUp steht zur Auswahl. Wenn Sie Sonderwünsche haben, unterstützt Sie die Software bei der Erstellung eigener Elemente. Alternativ können Gegenstände auch heruntergeladen und importiert werden.

Automatische Dachkonstruktionen

Dachkonkstruktion-1024x533 (1)

Wählen Sie aus einem Sortiment standardisierter Dachkonstruktionen aus, um ihrem Haus den krönenden Abschluss zu verpassen. HausDesigner3D unterstützt sie nicht mit einer Palette gängiger Konstruktionsmodi, sondern ermöglicht auch, die Entwürfe in einem zweiten Schritt zu individualisieren. Auch hier müssen Sie kein Profi sein, denn die Software kennt die notwendigen Parameter und sorgt dafür, dass sie sich im Rahmen des Möglichen bewegen.

Handbuch, Support & Kundenforum

Hilfe-1024x537 (1)

Wenn Sie auf Probleme stoßen, bleiben Sie nicht alleine auf diesen sitzen. Für den Einstieg stehen ein Benutzerhandbuch und ein “Erste Schritte” – Leitfaden zur Verfügung. Darüber hinaus existieren auch umfangreiche Videoanleitungen und eine Life-Unterstützung durch Tipps und Hilfen im Programm. Sollten Sie dennoch einmal nicht weiterkommen, können Sie sich mit anderen Anwendern im Kunden-Forum austauschen oder unsere Kundendienstmitarbeiter über ein zentrales Support-Ticket-System konsultieren.

Die 3 Versionen

Ihre Vorteile

  • 14 Tage Widerrufsrecht für Verbraucher
  • Auf bis zu 3 PCs gleichzeitig nutzbar
  • Deutsche Baustandards
  • Regelmäßige Updates
  • 3D Visualisierung in Echtzeit
  • Import & Export von Grundrissen und Bauplänen
  • Austausch mit dem Architekten möglich
  • Planzusammenstellung für den Bauantrag
  • Paralleles Arbeiten in 2D & 3D
  • kostenloser Support per Support-Ticket-System
  • kostenloses Kundenforum
  • unbegrenzter Zugang zum Download

Allgemeine Informationen über Sanierungen

 

Sie müssen oder möchten gerne Ihr Haus, nur die Fassade oder Ihre Wohnung sanieren und brauchen nun ein Programm, dass Ihnen bei der Planung hilft, haben aber keine Vorkenntnisse mit Planungssoftware? Das ist kein Problem. Der HausDesigner3D bietet Ihnen mit CAD 3D ein Programm, dass wir extra für Menschen wie Sie, die keine Vorkenntnisse haben, entwickelt haben. Aus diesem Grund ist CAD 3D besonders einfach zu bedienen und seine Anwendung schnell zu lernen. Bei den ersten Schritten mit dem Programm lassen wir Sie auch nicht alleine. Auf unserer Webseite unterstützen wir Sie mit zahlreichen Tutorial-Videos, die Sie an das Programm und seine Funktionen heranführen und die Anwendung an Hand von praktischen Beispiel erklärt.

Die Sanierung oder auch Altbausanierung planen mit CAD 3D

Die Sanierung oder auch die Altbausanierung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung planen Sie mit CAD 3D sehr schnell und unkompliziert. Sie müssen lediglich einige Daten und Maße in das Programm hinterlegen und schon kann es losgehen. Mit wenigen Mausklicks planen Sie ihre Sanierung und sehen die Ergebnisse dank der 3D Darstellung sofort und detailgetreu. So bekommen Sie sofort einen Eindruck darüber, wie Ihre Planung später letztendlich einmal aussehen könnte. Sie müssen die Ergebnisse später nur auf noch mit Ihrem Architekten besprechen und von diesem prüfen lassen. Denn: CAD 3D ist kein professionelles Planungsprogramm und daher kann und soll es einen Architekten auf keinen Fall ersetzen!

Die Versionen

CAD 3D bieten wir Ihnen auf unserer Webseite in drei verschiedenen Versionen an, welche wir Ihnen auf www.hausdesigner3d.com ausführlich vorstellen. Alle Versionen unterscheiden sich in ihrem Funktionsumfang und den Anwendungsmöglichkeiten. Um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, bieten wir Ihnen weiterhin auf unserer Webseite einen Versionsvergleich an. Hier stellen wir Ihnen alle Versionen und ihre Funktionen in einer übersichtlichen Tabelle vor. So sehen Sie bereits auf einen Blick, wie sich die einzelnen Versionen unterscheiden und welche Version für Sie die Richtige ist. Sollten Sie weitere Informationen benötigen oder Ihnen ist etwas unklar, dann stehen wir Ihnen gerne jederzeit unter der Rufnummer 0 561 473 952 16 telefonisch zur Verfügung.

Haussanierung planen – Worauf achten? Tipps & Checkliste

Immobilienbesitzer tun gut daran den Wert Ihres Hauses zu erhalten oder sogar zu erhöhen. Egal ob selbst gebaut, gekauft oder geerbt, ist die Immobilie erst einmal in die Jahre gekommen, kann eine Sanierung sinnvoll sein. Wichtig bei einer Sanierung ist es, das Objekt in seiner Gesamtheit zu betrachten und nicht nur einzelne Maßnahmen auf gut Glück in Angriff zu nehmen, sondern viel mehr mit Plan zu sanieren, denn dies kann letztlich aus zeitlicher und finanzieller Sicht sinnvoller sein, als immer wieder neue Sanierungsmaßnahmen zu starten.

Bestandsaufnahme als wichtigster Schritt für eine durchdachte Sanierung

Grundsätzlich sollte eine Sanierung heute unter energetischen Gesichtspunkten vollzogen werden. Auch wenn Sie sicherlich viele der Schwachstellen Ihrer Immobilie bereits im Blick haben, sollten Sie vor der Sanierungsplanung eine umfassende Bestandsaufnahme vornehmen. Folgende Fragen sollten Sie sich deshalb stellen:

  • Sind Fenster und Türen dicht?
  • Strahlen die Außenwände kälte ab?
  • Bleiben die Räume trotz voll aufgedrehter Heizkörper im Winter kühl?
  • Wie hoch ist der Heizölverbrauch im Jahr pro Quadratmeter?
    (Jahresverbrauch über 15 Liter Heizöl oder über 15 Kubikmeter Erdgas pro Quadratmeter Wohnfläche ist deutlich zu hoch)
  • Sind Schäden in der Bausubstanz vorhanden?
  • Sind Bäder in einem angemessenen Zustand?
  • Wie ist der Zustand des Daches?
  • Gibt es auch den Wunsch nach baulichen und optischen Veränderungen?

Alle Punkte, die bei der Sanierung im Blick behalten werden sollen und müssen, sollten Sie sich notieren, denn nur so lässt sich ein vollständiger Plan für Ihre Haussanierung erarbeiten.

Wann ist der Sanierungsbedarf groß?

Wenn Sie noch unsicher sind, ob eine Sanierung wirklich in naher Zukunft erfolgen sollte, dann reicht ein Blick auf Ihre Unterlagen, wann und wie die letzten Arbeiten am Haus durchgeführt wurden. Sind Fenster oder Heizkessel älter als 25 Jahre und Außenwände, Dach und Kellerdecke ungedämmt, dann ist eine Sanierung in jedem Fall dringend anzuraten. Weitere Gründe die für eine schnelle Sanierung sprechen sind Zug in den Wohnräumen, Kälte, hoher Verbrauch der Heizung, fälliger Fassadenanstrich, die Nutzung von Elektro-Nachtspeicheröfen, brüchige Dachziegel, Schimmelprobleme und unerträglich heiße Dachräume.

Doch auch wenn Fenster und Heizkessel zwischen 10 und 25 Jahre alt sind, die Dämmung der Außenwände nur 4 bis 8 cm, die Dämmung vom Dach 5 bis 10 cm und die Dämmung der Kellerdecke 2 bis 4 cm beträgt, kann eine Sanierung sinnvoll sein.

Eine Energieberatung in Anspruch nehmen

Sinnvoll zum Sparen kann es auch sein bei Sanierungsplänen einen Gebäudeenergieberater in Anspruch zu nehmen, der den Ist-Zustand des Gebäudes dokumentiert. Dieser erfasst alle Daten des Gebäudes und hilft bei der Erstellung eines energetischen Sanierungsplans. Der Vorschlag eines Sanierungsplans durch den Energieberater ist natürlich unverbindlich, gibt jedoch gute Anhaltspunkte und erleichtert das weitere Vorgehen. Ein nach den Vorgaben des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) wird erstellt, der eine Schwachstellenanalyse, Einsparpotenziale, Sanierungsvorschläge, eine Berechnung der Einsparmöglichkeiten, eine Kostenschätzung und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und eine Liste über Fördermöglichkeiten beinhaltet. Die Beratung durch den Gebäudeenergieberater wird mit zu 80 Prozent gefördert und so können bis zu 1.300 Euro für eine Energieberatung vom Staat übernommen werden.

Einen qualifizierten Energieberater können Sie über Fachorganisationen finden. Es reicht nicht aus, auf die Berufsbezeichnung „Energieberater“ oder Gebäudeenergieberater“ zu achten, da dies in Deutschland keine geschützten Begriffe sind. Energieberater mit einer entsprechenden Qualifikation lassen sich unter anderem über die Architektenkammer oder das Deutsche Energieberater-Netzwerk erfragen.

Professionelle Planung und Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen

Wenn es an die konkrete Planung und die Umsetzung vom Bauen geht, wird es häufig schwierig, da es zahlreiche Gewerke zu koordinieren gilt. Viele Arbeiten sind von anderen Arbeiten abhängig und so ist eine gute Koordinierung das A und O für einen reibungslosen Bauablauf. Empfehlenswert ist es, einen Architekten mit der konkreten Umsetzung zu beauftragen, der dann Schritt für Schritt nicht nur die Sanierungsmöglichkeiten und die zusätzlichen Wünsche zu einem ganzheitlichen Konzept weiterentwickelt, sondern auch dank seiner Erfahrung alles im Blick behält und die Gewerke miteinander koordiniert. Dieses Vorgehen erspart Ihnen viel Zeit und Nerven, da Sie so einen einzigen Ansprechpartner haben, an den sich auch die einzelnen beauftragten Firmen wenden und sich so miteinander abstimmen. Zu Bedenken ist auch, dass häufig Fachingenieure, Tragwerksplaner, Bauphysiker, Vermesser, Fachingenieure und Schornsteinfeger/Kaminkehrer zum Einsatz kommen müssen und auch zuverlässige und qualifizierte Handwerker benötigt werden.

Wenn Sie doch auf einen professionellen Beistand verzichten möchten, dann ist es wichtig, wirklich alle Gewerke im Blick zu behalten und auch die Kosten ganz genau im Blick zu behalten. Zudem sollten Sie sich auch entsprechend klar sein, dass es wichtig ist, für alle Gewerke erreichbar und ansprechbar zu sein, denn nur dann kann sichergestellt werden, dass es nicht zu Verzögerungen im Arbeitsablauf kommt.

Öffentlich-rechtliche Vorschriften beachten

Ein sehr wichtiger Punkt bei jeder Haussanierung sind auch die öffentlich-rechtlichen Vorschriften im Blick zu behalten, denn je nach Umfang der Sanierungsmaßnahmen sind Baugenehmigungen erforderlich bzw. muss zum Teil ein Nachweis nach der Fertigstellung eingereicht werden. Entsprechend ist es wichtig, sich bereits im Vorfeld mit der Baubehörde auseinanderzusetzen, denn selbst Dämm-Maßnahmen der Fassade können eventuell zu Problemen führen, wenn zum Beispiel der Grenzabstand zum Nachbarn nicht ausreichend ist.

Handelt es sich um ein denkmalgeschütztes Gebäude, sind weitere Vorschriften bei der Sanierung zu beachten und sich entsprechende Genehmigungen einzuholen. Hier ist es wichtig, sich frühzeitig an die Denkmalschutzbehörde zu wenden, und die Planung der Sanierung mit der Denkmalschutzbehörde abzustimmen. Zu beachten ist, dass bei denkmalgeschützten Gebäuden alle Maßnahmen, die das Erscheinungsbild des Gebäudes verändern einzeln geprüft werden, denn es gibt Denkmalschutzbelange, die über gesetzliche Anforderungen gestellt werden.

Sollen Bohrungen für Erdwärmesonden- oder Grundwasserwärmepumpen vorgenommen werden ist es wichtig, sich mit der Wasserschutzbehörde in Verbindung zu setzen, um in Erfahrung zu bringen, ob dies auf dem Grundstück überhaupt möglich ist. Sollen im Rahmen der Sanierung größere Bäume gefällt werden ist es notwendig, sich im Vorfeld mit der Gemeinde abzustimmen, ob hier eventuell der Baumschutz gilt.

Sanierung mit Weitsicht

Im Rahmen der Haussanierung ist es entscheidend auf ein ganzheitliches Konzept zu setzen, so kann es sinnvoll sein einen für später geplanten Anbau oder eine altersgerechte Umgestaltung der Wohnräume direkt mit in das Konzept aufzunehmen und somit schon mal beim späteren Bauen Geld zu sparen. Entsprechend sinnvoll kann die Beratung durch einen Architekten sein, denn dieser setzt nicht nur Ihre Vorstellungen gekonnt um, sondern weiß um die zahlreichen Möglichkeiten, wie sich Ihre Vorstellungen so umsetzen lassen, dass Sie bereits für die Zukunft vorausschauend sanieren.

Sanierungskosten im Blick

Geht es um die Sanierung einer Bestandsimmobilie, ist es wichtig sich Zeit zu nehmen die genauen Kosten inklusive der Nebenkosten zu ermitteln. Je nach geplanten Maßnahmen müssen die Kosten für die einzelnen Maßnahmen und auch Gebühren für Behörden, Versicherungen, Energieberater, Architekten, Fachingenieure und Co mit einberechnet werden. Aufgrund der voraussichtlichen Gesamtkosten sollten Sie zudem noch einen kleinen Puffer für unerwartete Kosten einplanen.

Sind die Kosten erst einmal grob ermittelt, geht es an den Realitätscheck. Hierbei sollten Sie das Eigenkapital den Kosten entgegenstellen. Bei energetischen Sanierungen kann auch die monatliche Reduzierung der Nebenkosten wichtig sein, da diese genutzt werden kann, um einen für die Sanierung benötigten Kredit zu tilgen.

Hinzu kommt noch die Möglichkeit, Fördermittel zu beantragen. Die Fördermittel der kfw können direkt über die Hausbank beantragt werden. Je nach Sanierungsmaßnahmen kommen nicht nur Förderungen durch die kfw infrage, sondern auch die einzelnen Bundesländer halten meist Förderprogramme bereit. Welche Möglichkeiten Sie haben Fördermittel in Anspruch zu nehmen können Sie sowohl durch den Energieberater als auch Ihren Architekten erfahren.