Die Raumgestaltung Ihres Schlafzimmers

Das Schlafzimmer gehört zu den wichtigsten Räumen im Heimbereich. Hier tanken Sie Energie und finden Ihren Rückzugsort. Dies ist essenziell für ein entspanntes Leben und Lebensqualität in Ihrem Heimbereich. Aus diesem Grund sollte das Schlafzimmer Ihre kleine, intime Ruheoase sein, welche dementsprechend genau Ihrem Stil entsprechen sollte, sodass Sie sich wohlfühlen. Gleichzeitig ist der Schlaf maßgeblich für ein funktionierendes Leben. Schlafmangel sorgt für psychische Probleme und Unausgeglichenheit. Deswegen muss neben der Ästhetik auch die Schlafqualität in den Raum gestellt werden. Dazu zählen beispielsweise Maßnahmen für die Abdunklung sowie ein komfortables Bett.

Erörtern Sie den Zweck des Schlafzimmers

Klar; im Schlafzimmer schlafen Sie. Ein Schlafzimmer kann aber noch so viel mehr sein, weswegen Sie die Einrichtung auch an seinem Zweck orientieren sollten. So stehen hier oft auch der Kleiderschrank oder der Kosmetiktisch. In anderen Wohnbereichen ist es üblich, dass ein Bücherregal oder Ihr Arbeitsplatz ebenso im Schlafzimmer stehen. Aus diesem Grund müssen Sie an aller erster Stelle und vor jeglicher Planung feststellen, wofür Sie Ihr Schlafzimmer eigentlich nutzen.

Haben Sie für sich selbst erörtert, was der Zweck Ihres Schlafzimmers ist, können Sie sich die ersten Gestaltungsideen überlegen. Ziehen Sie hierfür selbstverständlichen Ihren Partner hinzu, sodass sich am Ende alle Beteiligten im Schlafzimmer wohlfühlen. Wird der Raum mehrere Funktionen erfüllen müssen und somit ebenso als Arbeitsplatz dienen, ist ein Grundriss wichtig. Mit dessen Hilfe überlegen Sie sich logische Strukturen und die Positionierung der einzelnen Gegenstände. Dabei darf nicht außer Acht gelassen werden, dass ein Schreibtisch beispielsweise im guten Licht stehen sollte. Für die vielseitige Einrichtung und Gestaltung des Schlafzimmers reicht es also nicht, wenn Sie nur die einzelnen Raummaße zur Verfügung haben.

Im Zuge der aufwendigen Planung stellt sich auch immer wieder die Frage, ob sich diese denn lohne. Immerhin finden Sie in Möbelhäusern fertige Schlafzimmer inklusive allen Möbelstücken, welche Sie benötigen. Diese Option ist natürlich praktisch. Doch gerade, wenn Sie mehrere Zwecke mit Ihrem Schlafzimmer schaffen wollen, ist die individuelle Gestaltung unabdinglich. Dann lohnt sich auch die Arbeit hinter der Planung.

Sparen Sie nicht an den falschen Ecken: das Bett

Es gibt in jedem Raum Elemente, an welchen Sie ruhig sparen können. Das sind jene, welche nicht maßgeblich für die Lebensqualität sind und an welche Sie auch keine hohen Anforderungen stellen. Sparen Sie jedoch niemals am Bett!

Das Bett gehört zu den maßgeblichen Faktoren, welche Ihre Schlafqualität und infolgedessen auch Ihre Lebensqualität beeinflussen. Dabei spielt das eigentliche Gestell eine genauso große Rolle, wie die Wahl der Matratze. Darüber hinaus wird die Schlafqualität hinsichtlich des Bettes aber auch von anderen Dingen beeinflusst. Dazu zählen beispielsweise die Lichtverhältnisse.

Beim Schlafen ist es wichtig, dass vollkommene Dunkelheit ermöglicht wird. Aus diesem Grund ist die Position des Bettes wichtig. Hinzu kommen aber vor allem Maßnahmen für die Abdunklung des ganzen Raumes. Hier kommen Elemente, wie:

  • Jalousien und Rollos
  • Verdunklungsvorhänge

zur Verwendung.

Sind Sie jemand, welcher besonders gerne in der Nacht arbeitet und im Anschluss länger schläft, kombinieren Sie am besten zwei Maßnahmen miteinander. So kommen mit einer Jalousien auch noch Verdunklungsvorhänge zur Anwendung.

Kommt es zur Qualität und der Beschaffenheit des Bettes müssen natürlich individuelle Anforderungen berücksichtigt werden. Je nachdem, ob das Schlafzimmer alleine oder zu zweit bewohnt wird, muss die Breite des Bettes gewählt werden. Ein weiterer ausschlaggebender Faktor ist die Höhe. So liegen manche Personen gerne besonders hoch. Für dieses Vorhaben eignen sich Kingsize-Betten in amerikanischer Manier. Auch Boxspringbetten erfahren in den letzten Jahren große Beliebtheit. Dies ist auf die fehlende Matratze und das hohe Maß an Komfort zurückzuführen. Ist dies keine Option für Sie, muss eine separate Matratze erworben werden.

Die Matratze ist neben der Positionierung des Bettes und dem Gestell das A und O für einen gesunden Schlaf. Deswegen sollten Sie sich bei der Wahl unbedingt beraten lassen und auch ruhig mehrere Modelle durchprobieren.

Stauraum im Schlafzimmer

Ein weiterer wichtiger Aspekt der erfolgreichen Gestaltung des Schlafzimmers ist der Stauraum. Immerhin können Sie hier allerhand Dinge unterbringen, welche woanders keinen Platz finden. Haben Sie ein großes Schlafzimmer ist hier auch mal Raum für einen Allzweckschrank, in welchem verschiedene Gegenstände aufbewahrt werden.

Wenn Sie viel Kleidung besitzen und in Ihrem Heimbereich kein Platz für eine eigene Garderobe ist, sind insbesondere verschiedene Kombinationen e für die Kleidungsaufbewahrung zu beachten. Hier finden Sie in verschiedenen Möbelhäusern Komplettsysteme, welche aufeinander aufbauen und tatsächlich für jedes Kleidungsstück eine individuelle Aufbewahrung bieten.

Planen Sie den gesamten Heimbereich wirklich nach Ihren kühnsten Wünschen und reicht das Budget aus, können Sie sich auch einen Kleiderschrank nach Maß anfertigen lassen. Zu diesen sollte insbesondere dann gegriffen werden, wenn verschiedene Elemente an der Decke, wie Balken oder Schrägen, nicht das Aufstellen eines regulären Kleiderschranks ermöglichen. Unabhängig vom Kleiderschrank schaffen Sie außerdem durch Betten mit Bettkasten oder Schreibtische, Kommoden und Co. Stauraum. Hier muss jedoch auf Ihren individuellen Bedarf sowie die Raumgröße eingegangen werden. Im Fokus steht im Schlafzimmer schlussendlich nämlich immer die Schlafqualität.

Technik im Schlafzimmer?

Technik ist im Schlafzimmer sehr in Verruf geraten. Dabei ist es eine Tatsache, dass elektrische Geräte, wie beispielsweise Handys, Strahlen senden, welche sich auf Langzeit gesehen negativ auf den Körper auswirken. Die Frage ist jedoch, ob das Schlafzimmer deswegen zu einer technikfreien Zone werden soll. Viele Experten würden diese Frage mit einem klaren “Ja.” beantworten. Das hat aber auch andere Gründe, welche nicht nur auf die physische Gesundheit zurückzuführen sind. Steht beispielsweise ein Fernseher im Schlafzimmer, wird die Zeit vor dem Schlafen höchstwahrscheinlich mit dem Abendprogramm verbracht. Gerade blaues Licht stört jedoch den Schlaf und Sie sollten in den späten Abendstunden auf reizende Außeneinflüsse verzichten. Fehlt der Fernseher, wird also eher zu einem Buch gegriffen, was den Intellekt sowie einen gesunden Schlaf fördert.

Dennoch spricht dies nicht jedes Lebenskonzept an. Es gibt Menschen, welche nur mit einer beruhigenden Geräuschkulisse einschlafen können. Dabei sind Computer oder Fernseher natürlich eine geeignete Methode, um das Brechen der Wellen oder den Regenwald zu simulieren. Für diesen Zweck können auch Smartphones verwendet werden. Andere Möglichkeiten wären Radios oder Tablets. Darüber hinaus muss hier angesprochen werden, dass die Empfehlung vieler Experten, aus dem Schlafzimmer eine technikfreie Zone zu machen, selten nachgegangen werden kann. Gerade das Smartphone wird stets mitgetragen. In ihm ist meist auch der Wecker, durch welchen Sie morgens aufstehen.

Es ist also durchaus empfehlenswert, das Schlafzimmer von allen Strahlen zu befreien. Gleichzeitig ist dies oft einfach unmöglich. Achten Sie deswegen darauf, dass das Handy zumindest in den Ruhemodus versetzt wird. Dadurch garantieren Sie einen gesunden Schlaf, ohne geweckt zu werden. Schlafen Sie also mit Hintergrundgeräuschen durch den Fernseher, sorgen Sie für ein automatisches Aushalten nach zumindest einer Stunde. So wird garantiert, dass sich die Strahlungseinwirkung im Schlafzimmer zumindest in Grenzen hält.