Erker selbst planen & virtuell erstellen mit Software

Der HausDesigner3D macht es möglich, jede mögliche Immobilie mit all ihren Erkern sowie den An- und Umbaumaßnahmen bis ins kleinste Detail selbst zu planen, und das ohne professionelle Vorkenntnisse!

Sie erstellen komplette Grundrisse mit allen notwendigen Schnitten und Plänen. Zu jedem Zeitpunkt können Sie die Planung auch in einem 3D-Modell nachverfolgen, die das Programm automatisch und in Echtzeit erstellt.
Richten Sie Ihre Traumimmobilie mit mehr als 500.000 modernen 3D-Objekten fotorealistisch ein. Die Software ist perfekt für die Visualisierung Ihrer Vorstellungen am Computer geeignet. Darüber hinaus können Sie so direkt mit Architekten und Bauingenieuren zusammenarbeiten.

Früher war er als dekoratives Element aus keinem Immobilienentwurf wegzudenken, dann verschwand er zunächst von der Bildfläche: der Erker. Heutzutage ist der lichtdurchflutete Eckraum wieder absolut im Trend, kann er doch vielseitig genutzt werden verleiht dem Wohnraum das gewisse Extra. Versehen Sie den Erker mit einer bestimmten Funktion und nutzen Sie so die Wohnfläche maximal aus.

Der Erker – eine traditionsreiche und vielfältige Wohnfläche

Ein Erker kann wie ein ganz normaler Raum genutzt werden. Mit der richtigen Einrichtung verwandeln Sie ihn in eine nützliche Wohnfläche. Der Vorteil, den ein Erker bietet, ist klar: Er vergrößert die Fläche des Raumes, die zudem dank seiner Überdachung ganzjährig genutzt werden kann. Das unterscheidet ihn beispielsweise von einem Balkon.
Außerdem offenbaren seine Fenster einen tollen Ausblick, den Sie auch an kalten Wintertagen bewundern können.
Die Nutzung des Erkers als Wohnraum hängt natürlich von seiner Größe ab. Ein weitläufiger Erker lässt sich unter anderem zu einem Arbeitszimmer umfunktionieren.
Auch als Esszimmer macht er eine gute Figur.

Kleinere Erker hingegen werden mit der richtigen Dekoration zu einer gemütlichen Rückzugsecke zum Schmökern.
Sollten Sie Kinder haben, so bietet ein Erker die ideale Fläche für eine Spielecke. Er ist vom restlichen Wohnbereich getrennt, jedoch zugleich mit ihm verbunden.
Selbst als Küche kann der Erker dienen.

Eine wohnliche Gestaltung des Erkers

Damit die optimale Gestaltung des Erkers gelingt, müssen Sie sich an seiner genauen Form orientieren. Die meisten Erker sind eckig, doch viele moderne Wohnungen sind mit runden Varianten ausgestattet.
Kleine Erker werden mit dem Einbau einer Sitzecke oder einer Bank zur einladenden Ruhezone. Ein paar dekorative Kissen dazu und fertig ist die perfekte Ecke zum Lesen, Tee trinken und Entspannen.
Größere Erker eignen sich perfekt für einen gemütlichen Ohrensessel oder gar ein weiches Sofa, um sie zur Lese- oder Arbeitsecke zu machen.
Falls sogar ein Bücherregal hineinpasst, funktionieren Sie den Erker doch zu einer charmanten Bibliothek um! Vor allem tagsüber ist der Erker dank der großen Fenster gut ausgeleuchtet und die optimale Arbeitsstätte. Hier können Sie sich eine ruhige Nische als privates Büro einrichten.

Eine Fensterbank zum Sitzen und ein schöner Esstisch verschieben das Esszimmer in den Erker. Dort können Sie so manches ausgelassene und gesellige Dinner im Kreis der Familie oder der Freunde genießen.