Das Massivhaus aus Beton selber planen mit CAD Software

Mit Betonfertigteilen ein Massivhaus bauen

Wenn man sich für ein Betonfertigteilhaus entscheidet, dann hat man unter anderem die Vorteile, die man auch bei einem herkömmlichen Massivhaus hätte. Der Unterschied dazu ist, dass man aber zusätzlich eine größere Flexibilität hat, was unter anderem daran liegt, dass keine Steinmaße beachtet werden müssen. Dadurch erreicht man auch eine größere Individualität.

Bei der Gestaltung eines Massivhauses aus Beton muss man allerdings auch ein paar Nachteile in Kauf nehmen. Denn die Gestaltung, besonders bei aufwändigen Bauherrenwünschen, gestaltet sich eher schwierig. Dafür kann bei kleineren Bauten, wie zum Beispiel Einfamilienhäuser, teilweise sogar darauf verzichtet werden Konstruktionsraster zu verwenden.

Ein Massivhaus aus Betonfertigteilen bauen

Mit dem Bau eines solchen Hauses hat man die Möglichkeit eigene individuelle und kreative Wünsche zu verwirklichen.
Bei dieser Bauart werden die Fertigteile einzeln geplant und von verschiedenen Faktoren abhängig vorgefertigt und das mit hoher Präzision. Ein Vorteil bei dieser Bauart besteht auch darin, dass die Fertigteile einen wirklich hohen Ausführungsgrad besitzen, wodurch man sie sehr gut vorfertigen kann. Das hat den Vorteil, dass die Möglichkeit besteht, die Fertigteile nur noch durch einen Kran zusammensetzen zu lassen. Daneben ist in der Regel kaum noch eine weitere Behandlung der Fertigteile nötig.
Ein weiterer Vorteil bei Stahlbetonbauten besteht darin, dass man mit weniger Masse die selbe Stabilität wie bei einem herkömmlichen Massivhaus erreichen kann. Das liegt hauptsächlich daran, dass Stahlbeton sowohl Druckkräfte, als auch Zugkräfte aufnehmen kann. Des weiteren besteht die Möglichkeit Stahlbeton skelettartig zu bauen, d.h. der Stahlbeton kann nicht nur massiv, sondern auch feingliedrig verbaut werden. Außerdem hat man die Möglichkeit die Formgebung ganz nach eigenen Wünschen zu gestalten. Alle Teile des Hauses kann man im Prinzip in einem Guss fertigen.
Auch beim Erscheinungsbild sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Als Außenhaut des Baus kommen unter anderem Sichtbeton, sowie Verblendmauerwerk aus Natur- oder Kunststein, sowie Glas, Holz, Metall und Gewebe in Frage.